W&T verbindet
Interfaces für TCP/IP, Ethernet, RS-232, RS-485, USB, 20mA, Glas- und Kunststoff-LWL, http, SNMP, OPC, Modbus TCP, I/O digital, I/O analog, ISA, PCI

Applikation zum USB-Server Industry:

Geschützter Betrieb von USB-Dongles im Netzwerk


Geschützter Betrieb von USB-Dongles im Netzwerk

Die Aufgabenstellung

Verbreitet setzen Softwarehersteller als Lizenz-/Kopierschutz Hardware-Dongles ein, welche für den Betrieb des jeweiligen Programmes an einem lokalen USB-Anschluss des PCs erwartet werden. Der lizenzkonforme, alternierende Betrieb der so geschützten Programme auf mehreren Arbeitsplätzen erfordert hierbei das Hin- und Hertragen bzw. sogar das Verschicken der Dongles zwischen den Arbeitsplätzen.

Die Gefahr den Dongle "aus den Augen zu verlieren" oder erst langwierig suchen zu müssen, weil ein Kollege sich gerade im Urlaub befindet ist groß.

Die Lösung

Der Dongle wird ein einem geschützten Bereich (z.B. Serverraum) über einen USB-Server in das Netzwerk integriert. Arbeitsplatzseitig greift die zugehörige Lizenzsoftware auf einen virtuellen USB-Port der W&T USB-Umlenkung zu, welche die Kommunikation durch das Netzwerk zum USB-Server umlenkt.

Die Details

  • 1. Der USB-Server wird an das Netzwerk angeschlossen und erhält seine IP-Parameter per DHCP bzw. mit dem Management- und Inventarisierungstool WuTility.
    USB-Server DHCP
  • 2. Der/Die Dongle(s) werden an den USB-Server angeschlossen.
    SecureDonge an 'USB-Port
  • 3. Auf den gewünschten PCs wird die W&T USB-Umlenkung installiert und gestartet.
    USB-Umlenkung
  • 4. Aus der Inventarliste des Konfigurationstools wird der gewünschte Dongel ausgewählt und per Mausklick mit dem PC verbunden. Auf anderen Arbeitsplätzen wird der Dongle als belegt angezeigt und kann nicht eingebunden werden.
    Dongleverwaltung
  • 5. Nach Abschluss der Arbeit wird die virtuelle Verbindung per Mausklick beendet. Der Dongle steht somit wieder für die Anbindung auf anderen Arbeitsplätzen zur Verfügung.
    USB Dongle verfügbar