W&T verbindet
Interfaces für TCP/IP, Ethernet, RS-232, RS-485, USB, 20mA, Glas- und Kunststoff-LWL, http, SNMP, OPC, Modbus TCP, I/O digital, I/O analog, ISA, PCI

Applikation zum Web-IO Digital:

Web-IO Digital mit dem Netzwerk verbinden


Sie haben drei verschiedene Möglichkeiten, Ihr Web-IO Digital mit dem Netzwerk zu verbinden:

  • Die Anbindung an ein lokales Netzwerk
  • Die Einbindung in ein Wireless LAN
  • Die Verbindung mit dem Internet

Anbindung an ein lokales Netzwerk

Lokales Netzwerk

Für den Anschluss an ein Ethernet LAN wird lediglich ein freier Port an einem Switch oder Hub benötigt. Alle Web-IO unterstützen sowohl 100BaseT als auch 10BaseT, wobei die Erkennung der Netzwerkgeschwindigkeit automatisch erfolgt.

Das Web-IO Modell #57737 ist PoE-fähig (Power over Ethernet) und kann bei Anschluss an einen PoE-Switch über das Netzwerk mit Strom versorgt werden. Eine externe Spannungsversorgung darf in diesem Fall nicht zusätzlich angeschlossen sein.

Weitere Informationen zu PoE finden Sie auf unserer Themenseite: "PoE - Power over Ethernet".


Einbindung in ein Wireless LAN

WLAN IO

Die W&T Web-IO bringen für den Netzwerkzugang von Hause aus eine kabelgebundene Ethernet-Schnittstelle mit. Über eine Wireless LAN Client Bridge bzw. einen Wireless Access Point können Web-IO ohne Probleme in bestehende WLAN eingebunden werden. So lassen sich recht einfach drahtloses Fernwirken bzw. Fernsteuern und Überwachen realisieren. Weitere Infos zur WLAN Integration finden Sie hier.


Web-IO über DSL mit dem Internet verbinden

DSL IO

Immer mehr Anwendungen arbeiten standortübergreifend. Da die zu verbindenden Standorte heute überwiegend über eine DSL-Internetanbindung verfügen, bietet es sich an, diesen Weg auch für Anwendungen der Haustechnik und Automatisierungstechnik zu nutzen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier.